Gpg4win: Jetzt mit PuTTY-Support

GnuPGFür das Versenden verschlüsselter E-Mails führt unter Windows kein Weg an Gpg4win vorbei. In die aktuelle Version 2.2.0 wurde neben dem Support für Outlook 2010 und 2013 (siehe auch Golem.de) auch ein weiteres schönes Feature eingebaut: Der GPG-Agent kann nun auch SSH-Keys für PuTTY verwalten, sodaß ein zusätzlich laufender PuTTY-Agent überflüssig wird.

Damit das auch funktioniert, installiert man zunächst Gpg4win – ich persönlich nutze die Vanilla-Version des Pakets. Danach öffnet oder erstellt man im GPG-Home (normalerweise %APPDATA%\gnupg) die Config-Datei gpg-agent.conf und trägt dort folgendes ein:

enable-putty-support

Damit wird der entsprechende Support für PuTTY beim ersten Start des GPG-Agents aktiviert. Anschließend funktioniert das Laden der PuTTY-Keys direkt beim Öffnen einer entsprechenden SSH-Verbindung. Tolle Sache. :)

Tags: , ,

Eine Antwort hinterlassen