mIRC-Lizenzen für wenig(er) Geld

Wer wie ich schon etwas länger den guten alten IRC nutzt, wird IMHO zumindest für Windows keinen besseren Client als mIRC finden.mIRC Die Software kostet normalerweise 20 Dollar, für immerhin lebenslange Updates nicht wirklich viel Geld.

Über TrialPay kann man nun wieder eine Lizenz zusammen mit dem Probe-Abo der Zeitschrift „Junge Karriere“ inklusive gesonderter Prämie für gerade einmal 5,85 Euro erwerben (ob man die drei Ausgaben ungelesen direkt ins Altpapier wandern läßt oder nicht, bleibt jedem selbst überlassen..).

Sollte man allerdings keine Lust haben, sich anschließend mit einem Kündigungsfax herumschlagen zu müssen, kann man über diesen Link per Rabatt-Code noch immerhin 50% Ermäßigung erhalten (knappe 8 Euro).

Tags: ,

2 Antworten zu “mIRC-Lizenzen für wenig(er) Geld”

  1. Öhm.. dann doch lieber Miranda oder XChat.. beides lässt sich auch beliebig erweitern und „noch eigentlicher“ verwende ich dann (sollte ich mich doch mal nach Windows verirren, was verdammt selten ist) doch eher ein putty, wähle mich damit via SSH auf meinem Rechner @home ein und nutze IRSSI.

    AntwortenAntworten
  2. speaker says:

    Ja, IRSSI ist auch einer meiner Lieblingsclients unter Linux. Vielleicht ist’s auch die Macht der Gewohnheit (bei mir mittlerweile 10 Jahre), aber mIRC gefällt mir vom Design, der Funktionalität usw. viel mehr als XChat. Miranda läßt sich zweifelsohne sehr gut erweitern, nur mit Sicherheit nicht um all die Features, die mIRC mitbringt (dafür konzentriert sich Miranda auch nicht ausschließlich auf IRC).

    Ansonsten bin ich immer auf der Suche nach guten/besseren Alternativen zu kostenpflichtiger Software, aber bzgl. Windows-IRC-Clients meine ich, noch nicht wirklich fündig geworden zu sein. :)

    AntwortenAntworten

Eine Antwort hinterlassen