Voice Chat mit Mumble

Wer kennt nicht TeamSpeak, Ventrilo, Battlecom oder GameVoice: Vor allem bei Spielern sind diese Programme bekannt, mit denen man sich per Client-Server-Architektur sprachlich untereinander verständigen kann. Während das proprietäre TeamSpeak wohl am meisten Verbreitung finden dürfte, wird gerade fleißig an Mumble gebastelt, das es in sich hat (Open Source, erhältlich für Windows und Linux).

Mumble @ sourceforge.net

Jeder TeamSpeak-Nutzer kommt auf Anhieb mit der GUI des Clients klar, auch der Server ist schnell aufgesetzt. Einige Icons im Einstellungsmenü wirken etwas überdimensioniert und anfangs sucht man schon etwas länger, um den richtigen Regler zu finden. Auch muß man die Dokumentation gründlich durchforsten, will man alle Einstellungen der ACLs, mit denen Channel- und Benutzerrechte gesteuert werden, verinnerlichen.

Dafür erhält man mit Mumble die derzeit beste Sprachqualität für Voice Chat. Einige Stunden nach erster Nutzung wird der akustische Unterschied zB. zu TeamSpeak mehr als deutlich. Auch die MD5-Verschlüsselung von Paßwörtern, die TeamSpeak in seiner gesamten Versionsgeschichte noch nicht umsetzen konnte, wird bei Mumble seit der aktuellen Version 1.1.0 unterstützt, ebenso AES-verschlüsselte Kommunikation. Zudem bringt Mumble eine Overlayfunktion mit, die im Spiel den aktuellen Sprecher anzeigt, sowie die Unterstützung von Positional Audio für World of Warcraft oder Battlefield 2: Man hört also Spieler aus den Richtungen murmeln, die ihrer Position im Spiel entsprechen. Support für mehr Spiele und ein Client für Mac OS X sollen folgen.

Ich kann den Einsatz von Mumble wärmstens empfehlen und nutze es nun hauptsächlich. Ein Rückfall auf TeamSpeak ist nur dann noch unvermeidbar, wenn Kompatibilität zu uneinsichtigen, eingeschworenen TeamSpeak-Fans gefragt ist. ;-)

Tags: , ,

2 Antworten zu “Voice Chat mit Mumble”

  1. Oliver says:

    Hört sich schon mal richtig gut an. Werd ich auf jeden Fall ausprobieren. Wenn dann noch ein Mac OS X Client kommt – perfekt.

    AntwortenAntworten
  2. Gianni says:

    Ich mag die Abkürzung „BLE“!

    „Hey, kommste BLE?“

    AntwortenAntworten

Eine Antwort hinterlassen